Tips und Ideen für ein vergnügliches Grillfest
Grill-Genuss mit Creolo Saucen
 
 
Hinweis
 
 
Foto
Gut zu wissen...Rohes Grillgut erst kurz vor dem grillen aus dem Kühlschrank nehmen.
Das fertige Grillgut nicht wieder auf den Teller legen auf dem es roh schon gelegen hat
Die Marinade von eingelegtem Geflügel nicht zum Bestreichen beim Grillen oder als Sauce zum fertig gegrillten verwenden.
Grillgut erst auflegen, wenn die Glut gut durchgezogen ist. Lesen Sie dazu
» Gas-, Elektro- oder Kohlegrill?

 
Grilltips für Gesundes GrillenEs mag ja eine romantische Lagerfeuer Atmosphäre entstehen wenn die Flammen des Grills sich nach oben züngeln, nur für das Grillgut ist es ungeeignet und gesund für Sie und Ihre Gäste ist es auch nicht. Darum gilt es Rauchentwicklung und Flammen zu vermeiden. Rauch entsteht immer dann, wenn Fett auf die Kohle oder die Heizschlange tropft.
Wer das vermeiden möchte legt sein Grillgut am besten auf eine Alu-Grillschale. Sie eignen sich für jedes Grillgut, doch vor allem für hitzeempfindliche Stücke sind sie ideal - die Grillzeit verlängert sich. Es ist wichtig die Schale mit einem hitzefesten Öl einzufetten, damit nichts anhaftet. Wer trotzdem nicht auf den intensiven Grillgeschmack verzichten möchte legt das Grillgut, nach dem es nicht mehr tropft, kurz auf den eingölten Rost direkt auf den Grill.

Foto Foto
Wollen Sie Gemüse oder zarten Fisch schonend grillen, wickeln Sie das Grillgut in eine starke Alufolie, mit der glänzenden Seite nach innen, so dass nichts heraustropfen kann.

Grafik
Ganz neuer Geschmack
mit den neuen, würzigen Saucen von CREOLO. Das Feuer des alten Südens, die Lebensfreude der Menschen und ihre Liebe zu gutem Essen - all das steckt in den neuen
» Creolo Chili Saucen!
end

Creolo Classic Saucen
Marinaden mit Creolo Classic machen Fleisch zart und geben Fleisch wie Fisch den besonderen Geschmack. Probieren Sie die Cajun Marinade.
Zutaten und Zubereitung:
1/3 cup Weinessig
1/3 cup Tomaten-Sosse
2 El Olivenöl
2 Tl Thymian, getrocknet, gehackt
2 Tl CREOLO Hot-Sauce
3/4 Tl Knoblauchpulver
» Marinaden und Grill-Dips
» Creolo Hot Sauce
end

Gewürze und Kräuter
Was sind Gewürze?
Was verleiht unseren Speisen eigentlich das gewisse Etwas? Welches Gewürz passt zu welchem Gericht? Verschaffen Sie sich einen kleinen Einblick:
Gewürze und Kräuter
, beim Grillen sind sie unerlässlich für das Zubereiten von Marinaden, Sossen oder Beilagen - sie bringen Pfiff und Abwechslung in die Küche.
» Gewürze und Kräuter
end
 
 
Hinweis
 
Foto
Die richtige Temperatur
Bei grossen Fleischstücken, wie z.B. Rollbraten, Keule oder einem ganzen Huhn, empfiehlt es sich ein Fleisch- Thermometer zu benutzen. Damit lässt sich der Garzustand des Bratens besser beurteilen.
Das Thermometer wird vor dem Grillen in das Fleisch gesteckt, doch Vorsicht: nicht in der Fettschicht oder direkt am Knochen messen.
Bei etwas 75-85 Grad ist es, je nach Fleischsorte, gut durchgegart. Bei etwa 60 Grad innen rosa. Rindfleisch und Lamm kann in unterschiedlichen Garstufen serviert werden.
Kalbfleisch, Schweinefleisch und Geflügel sollte immer durchgebraten werden.
» Wie heiss ist heiss?
» Sicherheit beim Grillen
 
 
Wie und wann sind Ihre Steaks fertig? Nachfolgend einige Zeitangaben, damit Ihr Steak so wird wie Sie, oder Ihre Gäste es am liebsten haben. Ausgehend von einem 200g Steak mit einer Dicke von 2cm ist es nach:
raw, blau -1 min Grillzeit pro Seite.
Das Steak hat eine leichte, dünne Kruste und ist innen sonst roh.
Foto
rare, blutig - 2 min Grillzeit pro Seite.
Das Steak hat eine etwas dicke Kruste, einen rohen Kern, der rosa umhüllt ist.
Foto
meduim rare, rosa - 3 min pro Seite.
Das Steak hat eine dickere Kruste, ist bis auf einen kleinen rosa Streifen in der Mitte durch, der Fleischsaft ist noch rot.
Foto
medium, halbrosa - 4 min pro Seite.
Das Steak ist bis auf einen rosa Streifen in der Mitte fast durchgegrillt.
Foto
done, durch - 5 min Grillzeit pro Seite.
Steaks sollten dann nicht länger auf dem Grill liegen, das Fleisch kann sonst zäh werden.
Foto
Die richtige Temperatur hat die Holzkohle, wenn die Glut gut durchgezogen ist. Dann schließen sich die Poren im Fleisch, es laufen weniger Fett und Wasser aus. Dadurch bleibt das Fleisch innen saftig und es verringert sich die Gefahr, dass Flüssigkeiten in die Glut gelangen. » Holzkohle-, Gas-, oder Elektrogrill?
 
 
Falls Sie noch Fragen oder Kommentare zu unseren Seiten haben, schreiben Sie uns bitte eine » E-mail
Allgemeine Hinweise » Über uns  Möchten Sie uns ein Rezept schicken? » Rezeptvorschlag senden
All rights reserved. © dpsdesign
for Richard Janssen GmbH Koeln.
aktualisiert am 07-Apr-2017
 
klick klick