Leckere Rezepte für ein vergnügliches Grillfest
Creolo Grill Genuss
 
 
Hinweis
 
Creolische Seezungenfilets
Kreolische Seezungenfilets
Zutaten für 4 Personen:
4 mittlere Seezungenfilet.s oder
anderes festes weisses Fischfilet
Limonensaft, Salz, Fritieröl
Mehl zum Bestäuben
Limonenscheiben zum Garnieren
Für die Kreolensauce:
75 ml Olivenöl
2 Grüne Paprika, entkernt und
1 Zwiebel, beide fein gehackt
1 gross. Dose geschälte Tomaten
50 ml Weisswein
1 TL Schwarzer Pfeffer
1/2 TL Salz
1 TL Getrockneter Thymian
1 TL Getrocknetes Basilikum
1 TL Chilischote, fein gehackt
 
 
Kreolische Seezungenfiletsaus dem amerikanischen von Sabine Scheller
 
Die Fischfilets in den Limonensaft legen, salzen, wenden und eine Stunde kalt stellen. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Paprika und Zwiebel weich dünsten.
Die geschälten Tomaten etwas zerkleinern und mit den restlichen Zutaten in die Pfanne geben. Unter gelegentlichen Rühren aufkochen lassen und bei reduzierter Hitze 15 bis 20 min köcheln lassen.
Die Filets aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, mit Mehl bestäuben. Filets in heissem Öel auf jeder Seite ca. 6 min anbraten. überschüssiges Öel auf Küchenkrepp abtropfen lassen. In der Creolensauce anrichten (Foto). Dazu Reis Servieren.
 
Grillfisch direkt auf den Rost
Grillfisch – direkt auf dem Rost!
Für intensiven Grillgeschmack legen Sie die Filets direkt auf den Rost. Um dem Ankleben der Fische vorzubeugen, können Sie den Grillrost leicht mit Öel einpinseln.
Wenn Sie ein Grillgitter benutzen, ist das Wenden ein Kinderspiel. Für Filets und Steaks nehmen Sie ein rechteckiges Grillgitter, für ganze Fische eines in Fischform: » Orangen-Forelle
Creolo Hot Sauce
Ein herzhafter Kick
Ein kräftiger, pikanter Zusatz für Dips, Saucen und Marinaden ist unsere Original Louisiana Hot Sauce. Der Kick für herzhafte Burgers und pikante Fleischgerichte.
Ein Muss für viele klassische Louisiana-Rezepte, ideal zu Burgers und zum Aufpeppern von Grillfleisch.
» CREOLO Hot Sauce
end
Winter Salate
» Gegrilltes Lamm - saftig und zart. Es eignet sich ausgezeichnet zum Grillen und schmeckt köstlich, ob nur mit Salz und Pfeffer, oder mit einer Mischung gewürzt wird.
 
 
Hinweis
 
Barsch mit Carambola Salsa
Barschfilets mit Carambola
Zutaten für 4 Personen:
1 Pfund Barschfilet,frisch oder gefroren (4 Stück, je 2,5cm dick)
1/2 bis 1 TL Kümmelkörner
3 grosse Carambola (Sternfrucht)
1 kleine Limone
1/2 kleine Poblano Peffer, entkernt und klein geschnitten
2 EL Koriander, gehackt
1/2 TL Salz
1/2 TL roter Pfeffer, gemahlen
Vorbereitung: 25 Minuten
Grillzeit: 8 Minuten
 
Barschfilets mit Carambola Salsaaus dem amerikanischen von Sabine Scheller
 
Gefrorenen Fisch auftauen, die Filets abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. Mit Salz, rotem Pfeffer und Limonenschale bestreuen.
Die Kümmelkörner in einer kleinen Pfanne rösten, zur Seite stellen.
Eine Carambola (Sternfrucht) in Scheiben schneiden und kalt stellen. Für die Salsa die zwei restlichen Carambola zerkleinern.
Die Limonenschale abraspeln (aufheben). Die Zitronen pellen und die Limonensekmente klein schneiden.
In einer kleinen Schüssel Kümmel, zerkleinerte Carambola, Limonenteile, Poblano-Peffer, Koriander und 1/8 TL Salz zusammen rühren, abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
Den Grill für indirektes Grillen vorbereiten. Den Fisch auf ein leicht eingeölten Grillrost, über einer Fettauffangschale, auf den Grill geben. Bei geschlossenem Deckel 8 bis 12 Minuten grillen.
Den gegrillten Barsch mit den Carambola-Scheiben dekorieren und zusammen mit der Salsa servieren.
 
Tip: Wer es gerne etwas pikanter möchte sollte noch ein paar Tropfen » Creolo Hot Sauce hinzufügen!
 
Falls Sie noch Fragen oder Kommentare zu unseren Seiten haben, schreiben Sie uns bitte eine » E-mail
Allgemeine Hinweise » Über uns  Möchten Sie uns ein Rezept schicken? » Rezeptvorschlag senden
All rights reserved. © dpsdesign
for Richard Janssen GmbH Koeln.
aktualisiert am 07-Apr-2017
 
dpsdesign.com klick